Bioresonanztherapie

Was ist Bioresonanz?

Bei Krankheit, so ihre Theorie, verändern sich die harmonischen Schwingungen in disharmonische. Da sie elektromagnetischer Natur sind, lassen sie sich mit Elektroden vom Körper des Patienten abgreifen und an ein Therapiegerät weiterleiten. Danach sollen die krankmachenden Schwingungen „gelöscht" beziehungsweise invertiert und harmonisiert an den Körper zurückgegeben werden. Diese Art der „Löschtherapie" soll störende, krankmachende Schwingungsmuster auflösen und die körpereigenen Regulationskräfte aktivieren.

In der Physik ist alles Energie und jede Energie hat eine Schwingung.

Die Bioresonanztherapie basiert auf Arbeiten von Einstein und Marx Planck und deren Entdeckung, dass alles im Universum schwingt. Das heißt, alles hat eine individuelle Eigenschwingung vom Stein bis zum menschlichen Körper. Die Körperenergie eines gesunden Organismus schwingt harmonisch, bei Krankheit hingegen ist die natürliche Schwingung gestört. Mit Hilfe der Bioresonanz lässt sich herausfinden, welches Organ oder welche Körperfunktion gestört ist und wie man sie in den gesunden Zustand versetzen kann. Der Körper hat im Krankheitsfall ein natürliches Bestreben zur Aufnahme von gesunder, harmonischer Schwingung, die als Umkehrschwingung über das Bioresonanz Gerät zugeführt werden kann.

Die Bioresonanz-Therapie hilft

Bioresonanz hilft sehr gut bei Allergien und Krankheiten unbekannter Ursache, sowie psychosomatischen Beschwerden.

    Eine Bioresonanztherapie wird bei den nachstehenden Gesundheitsbeschwerden eingesetzt:
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • chronische Schmerzzuständen
  • psychischen Belastungen / Stress
  • Rheuma
  • Schmerzen aller Art
  • Giftbelastung
  • akute Krankheiten aller Art
  • Narbenentstörungen
  • v.m.

Das Wirkprinzip der Bioresonanztherapie

Die elementare Wirkung dieser Therapie baut auf eine einfach Idee auf, nämlich Schwingungsmuster eines Menschen oder die von Substanzen über Kabel abzuleiten, in einem elektronischen Gerät zu bearbeiten und in das genaue Spiegelbild umzuwandeln, um sie dann wieder als hochwirksame Therapieschwingungen über Kabel zurückzuleiten.

Die Bioresonanztherapie hat eine Aktivierung der körpereigenen Reaktions- und Regulationskräfte zur Folge. Dadurch ist eine Auflösung störender, krankmachender Schwingungsmuster möglich. Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies, dass es durch Interferenzen/Überlagerung zu einer Auslöschung der ungesunden Schwingungen kommt.

Dr. Dagmar Just

Man muss die Bioresonanztherapie als eine ganzheitliche Therapieform betrachten, die das ganze Wesen des Menschen biophysisch erfassst. Es ist ein guter Weg, um den Körper wieder in "Einklang" mit sich und seiner Natur zu bringen. Die meisten Patienten verspüren schon nach einer Behandlung eine deutliche Verbesserung und Erleichterung bei ihrem Krankheitsbild.